Autor Thema: Iceland DC-3  (Gelesen 1974 mal)

El Mex

  • vSAF Gast
  • Beiträge: 1457
    • E-Mail
Iceland DC-3
« am: 18. Juli 2016 22:24 »
Iceland,
near  Solheimasandur


63º27'32.78 North

19º21'52.98 West



















Greetzz
El Mex
Niggi 'El Mex' Bastian

Geronimo

  • vSAF Mitglied
  • Beiträge: 814
    • E-Mail
Iceland DC-3
« Antwort #1 am: 20. Juli 2016 11:32 »
Hi El Mex

Besten Dank für deine Bilder. Weisst du wie die DC-3 dahin gekommen ist. Sieht irgendwie nach unsanfter / ungeplanter Landung aus (Cockpit-Nase)?

Weiterhin schöne Sommerferien
Geronimo
Hannes 'Geronimo' Schmid
Pilot vFlSt 20, Gastpilot vPilS

:flst20: :pils:

El Mex

  • vSAF Gast
  • Beiträge: 1457
    • E-Mail
Iceland DC-3
« Antwort #2 am: 20. Juli 2016 21:54 »
Natürlich habe ich vor den Ferien etwas recherchiert:

Lost Places: Flugzeugwrack in Island

Am 21. November 1973 verunglückte eine Douglas Super DC-3 der US Navy an der isländischen Küste. Das Flugzeugwrack liegt seitdem an derselben Stelle am Strand und zieht Touristen und Abenteuerlustige an. Und natürlich dient es vielen Fotografen als willkommenes Motiv.

 Alle Insassen überlebten die Notlandung, auch wenn man sich dies beim Anblick des alten Flugzeuges kaum vorstellen kann. Doch sein heutiger Zustand rührt wohl eher her von der langen Zeit von über 40 Jahren, in der es dem Wetter direkt am Meer ausgesetzt war.
Die Tragflächen und der hintere Teil fehlen, die Fenster sind eingeschlagen und nur der Rumpf liegt noch im schwarzen Sand. Dieser dunkle, flache Untergrund wirkt zusammen mit dem Wrack so surreal, als wäre alles nur als Kulisse für einen Film aufgebaut.
Allein ist man mit dem Flugzeug jedoch selten, denn der Ort ist gut besucht. Er liegt im Süden von Island in der Sólheimasandur.


Die Einschusslöcher sind nicht - wie man oft lesen kann - von einem Kampfflugzeug (die waren anno 1973 sowieso nicht mehr in der Luft), sondern von dem Bauer, auf dessen Grundstück die DC-3 liegt; er hat einfach mal seine Flinten ausprobiert.
Auch gibt es unterschiedliche Aussagen zum Grund der Notlandung:
Spritmangel, vereiste Vergaser, schlechte Sicht und vieles mehr.

Es gab einen Versuch, die DC-3 zu bergen, aber dabei stürzte der Bergehelikopter selber ab und somit entsorgten die Isländer nur den eigenen Helikopter, das Wrack gehörte ja eigentlich den (auf Island stationierten) Amerikanern. Die sind zwar seit ca. 2006 weg, aber der Flughafen Reikjavik hjat nich viele leere Shelter und Checkpoint-Tower in der weiten Gegend um den Flughafen stehen lassen. Obwohl unbenutzt, darf man dort nicht fotografieren........habe ich jedenfalls mitgeteilt bekommen.
Da die DC-3 auf privatem Grund liegt, wird sie in keinem Reiseführer erwähnt, der Grundstückbesitzer hat aber so etwas wie ein Schild hingestellt - 4km bis zum Warck von der Strasse aus - und eine Kette gespannt, damit nicht jeder Depp mit dem 4X4 zum Wrack fährt.
Die Kinder fanden den Fussmarsch bis zum Wrack etwas "zäh", aber schlussendlich waren auch sie ziemlich beeindruckt von der Kiste. Ich kann einen Besuch beim Wrack nur empfehlen, aber wie schon gesagt: man ist fast nie alleine dort und entsprechend viele Touris sind dann auf den Bildern zu sehen. Wir nutzten die isländische Mitternachtssonne und konnten so relativ "unbegleitet" das Wrack besichtigen.

Gruss
El Mex
Niggi 'El Mex' Bastian

Geronimo

  • vSAF Mitglied
  • Beiträge: 814
    • E-Mail
Iceland DC-3
« Antwort #3 am: 21. Juli 2016 11:01 »
Hi El Mex

Besten Dank für deine ausführliche Antwort. Ich kann gut verstehen, dass die Maschine im vegetationslosen Sand eine Touristenattraktion ist. Beim Fotografierverbot frage ich mich, ob der Grund nicht der ist, dass nicht so leicht sichtbar wird, was die lieben Amis an Müll zurückgelassen haben.

Eine schöne Sommerzeit
Geronimo
Hannes 'Geronimo' Schmid
Pilot vFlSt 20, Gastpilot vPilS

:flst20: :pils:

Roli

  • vSAF Mitglied
  • Beiträge: 342
    • E-Mail
Iceland DC-3
« Antwort #4 am: 28. Juli 2016 22:01 »
...und wer gerne eine super schöne DC-3 / C-47 virtuell fliegen möchte, dem sei die folgende Freeware ans Herz gelegt ...





Die beiden P&W Twin Wasp sind nicht nur optisch sensationell umgesetzt...der Sound ist einfach nur...ich weiss gar nicht was ich sagen soll...crazy!!  :crazy:


Details hier :
http://www.simflight.de/2016/07/22/manfred-jahns-c47-v3-released/

Freeware vom Feinen !
Roland 'Roli' Rebmann
Kdt vPilS, Pilot vFlSt 11, Pilot vFlst 16,

:pils: :flst11: :flst16: